Sonntag, 17. November 2019, 12:30 Uhr

Am Sonntag, dem 17. November 2019 besuchen wir das Nikolai-Haus in der Brüderstraße in Berlin-Mitte. Es ist ein Gebäude, das fast wie kein anderes für den Geist der Berliner Aufklärung und Geschichte steht. Außerdem eines der wenigen barocken Häuser, die noch erhalten sind. Hier trafen sich alle geistigen Größen dieser Zeit, deren Namen man auf den Tafeln lesen kann, die am Haus angebracht sind. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten hat jetzt der Denkmalschutz seinen Sitz dort, und es ist für die Öffentlichkeit am 1. und 3. Sonntag im Monat geöffnet. Die Brüderstraße zählt zu den ältesten Straßenzügen der Doppelstadt Berlin- Cölln. Der Name bezieht sich auf das ehemalige Dominikanerkloster, von dem die Straße auf den Petriplatz zur gleichnamigen Kirche führte. Wenn alles so läuft wie geplant, wird dort bald das „House of One“ stehen. Als ein Zeichen der friedlichen Vielfalt des interreligiösen Lebens in Berlin. Es können wieder bis zu 15 Personen teilnehmen. Ich bitte um eine Anmeldung:

Telefon: 030 - 60 79 71 12.

Treff:12.30 Uhr U-Bahnhof Johannisthaler

Chaussee in Richtung Rathaus Spandau am Ende des Zuges.

Es grüßt Sie herzlich Heidelore Brehm


 


Ort
U Johannisthaler Chaussee, 12351 Berlin, Deutschland
Preis